Warum Ulli... | © Ultra Vista prod.

Warum Ulli sich am Weihnachtsabend umbringen wollte

  • Why Ulli Wanted to Kill Himself on Christmas Eve (Internationaler Titel)
Kinospielfilm | 2005 | Comedy, Drama | Deutschland

Hauptdaten

Projektdaten

Lauflänge92
BildnegativmaterialMiniDV

Kurzinhalt

Ulli ist eine einsame Seele. Er hat nicht sehr viele Freunde. Seine Tage verbringt er auf seiner Arbeit, als Programmierer in einem Büro. Am Wochenende liest er viel oder schaut Fernsehen. Verbunden fühlt er sich mit Holden Caulfield, dem Hauptcharakter in Salinger´s „Der Fänger im Roggen“.



Die kommende Weihnacht macht Ulli nervös. Die Idee den Heilig Abend alleine zu verbringen deprimiert ihn zutiefst. Da er heimlich in seine Nachbarin verliebt ist, entschließt er sich, sie zum Weihnachtsabend einzuladen. Sie lehnt ab. Ulli startet eine verzweifelte Suche nach Gesellschaft. Aber wen er auch fragt, seinen besten Freund, Schwester und selbst seine Mutter, keiner hat Zeit für ihn. Für Ulli beginnt eine dreitägige Suche voller Zurückweisung und Demütigung. In einem Akt der Verzweiflung beschließt er eine Frau, die er auf der Strasse trifft zu entführen, um sie somit zu zwingen den Weihnachtsabend mit ihm zu verbringen...

Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Marin CaktasUlli [HR]
 Hendrik ArnstDer Pfarrer [NR]
 Marin CaktasUlli [NR]
 René IfrahHeino [NR]
Nicole OhligerBettina [NR]
 Tomas Sinclair SpencerElton [NR]
 Laura TonkeAstrid [NR]
 Ades ZabelEvelyn [NR]

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
 Ultra Vista prod.
ArtLandDatumAnmerkung
KinostartDeutschlandDonnerstag, 15.12.2005