Dokumentarfilm | 2004 | Geschichte, Porträt, Technik | Deutschland

Drehdaten

Drehtage20
DrehorteDeutschland, Holland, Schweiz, Italien, Tschechien

Projektdaten

Lauflänge43:30
SeitenverhältnisTV 4:3 (1 : 1,33)
BildnegativmaterialDigital Betacam
TonformatStereo

    Kurzinhalt

    Wir realisieren eine Dokumentation, die bedeutende Augenblicke der Fernsehgeschichte nachvollzieht und dem Zuschauer einen Einblick in die Welt des engagierten und leidenschaftlichen Technikers Prof. Walter Bruch gewährt. Ungezeigtes Archivmaterial, Teile des Privatarchivs der Familie Bruch inklusive der unveröffentlichten Tagebücher, sowie zahlreiches Bild- und Tonmaterial bilden die Grundlage für einen Film, der die politische Instrumentalisierung einer deutschen Technik im Kalten Krieg, sowie Bruchs Rolle im Polittheater der 60er Jahre zeigen soll.

    Entstehen soll eine konkurrenzfähige Produktion auf höchstem Niveau. Eine Verwertung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, ebenso wie auf Bildungskanälen und auf deutschlandweiten Filmfestivals ist geplant.