VIERZEHN

  • FOURTEEN (Internationaler Titel)
  • Lilis Monsun (Arbeitstitel)
Dokumentarfilm | 2010-2012 | Coming of Age | Deutschland

    Kurzinhalt

    Lilis Lebenskurve steht an ihrem niedrigsten Punkt, denn sie streitet sich nur noch mit ihrer Mutter. Auch der Vater ist erschrocken, wie aufmüpfig seine Tochter neuerdings mit ihm umgeht. 
Lili selbst interessiert dagegen nur, der elterlichen Obhut zu entkommen. Sie beobachtet Insekten beim Sex, schreibt an ihrem eigenen Schundroman und verliebt sich ständig neu. Mal steht sie auf „dunklere Typen“ wie den Kontrabassspieler aus dem Orchester, dann wieder auf Sunnyboys wie den blonden Jungen auf der Firmungsreise. Manches erfährt man nur durch Lilis kleine Kamera, mit der sie sich und ihre Freundinnen bei verrückten Aktionen und geheimen Gesprächen filmt.
Der Mutter geht die Entwicklung ihrer Tochter viel zu schnell. Mit immer neuen Regeln versucht sie, Lili zu bändigen. Das gelingt ihr aber nur zum Teil.

    Lili’s emotional curve has hit rock bottom. She and her mother can’t stop arguing. Even her father is shocked at the sassy way his daughter has been treating him. But all Lili seems to care about is how to escape her overprotective parents. She watches insects have sex, she writes her own trashy novel, and she keeps falling in love. Sometimes she falls for “somber types” like the bass fiddle player from the orchestra. At other times she goes for sunny boys like the blond guy she met on the confirmation trip. Some things we only find out about through Lili’s small camera, the one she uses to film her crazy adventures, and through the confidential chats she has with her girlfriends. Lili’s mother feels she is growing up too fast and tries to tame her by imposing one rule after another. But that doesn’t always work.