Dokumentarfilm | 2011-2012 | Coming of Age, Doku | Deutschland

Drehdaten

Drehbeginn08.08.2011
Drehende16.09.2011
Drehtage29

Kurzinhalt

THIS AIN‘T CALIFORNIA

"This Ain´t California“ definiert das Genre des Dokumentarfilms neu

In 90 Minuten wird der Blick auf die DDR geschärft; die Subkultur der Skater zeigt, dass es dort nicht nur grau in grau und „Trabbiausdünstungen“ gab. Das, was Wildfremd Production (Ronald Vietz & Michael Schöbel) mit dem Regisseur Marten Persiel aus Originalausschnitten über die „Rollbrettfahrer“-Szene im Osten der 80er Jahre, aus Animationen und der Wiederbegegnung mit den Protagonisten im Heute zusammengestellt haben, ist nicht nur eine eigene, in sich geschlossene Geschichte. Dieser Film setzt auch ästhetisch einen Maßstab, an dem es sich zu orientieren gilt.
„Skaten als Befreiung“ – ist einer der programmatischen Sätze. Skaten „ohne Leistungsdruck, ohne besser seien zu müssen als jemand Anderer.“, wie es einer der Hauptcharaktere ausdrückt, wird in der Rückschau zum Sport – oder, um es ganz schlimm auszudrücken – „Lifestyle gewordener Freiheitsdrang“. Unglaublich schon allein die Tatsache, dass sich dieser kalifornische Spaß in der DDR finden ließ.

„So war die DDR nicht gedacht – die Strasse war nicht zum spielen da.“, heißt es an anderer Stelle im Film. Dabei rasen die „Rollbretter“ zu Bildern der 80er Jahre über den Alexanderplatz: Hotpants, Sex und Musik – neben den staatlich verordneten Aufmärschen.
Die Geschichte ist authentisch bis in das Produzenten- und Kreativ-Team des Films, das sich aus Ost- und Westdeutschen Skatern und Filmern zusammensetzt.
Neben dem „Wessi“ Regisseur Marten Persiel, auch „Ossis“ in der Produktion, die ihre Vita aufarbeiten und dabei, ohne zu romantisieren, aus eigener Erfahrung schöpfen.
Es gelingt, den Bogen bis in die Gegenwart zu spannen, zu zeigen wie diese Biografien (geprägt von einem restriktiven System) eine eigene Kraft haben. „This Ain´t California“ kommt leichtfüßig daher, mit einem kraftvollen Soundtrack, der so grenzenlos ist wie die Lebensfreude der Hauptfiguren. Es ist aber mitnichten ein leichtfüßiger Film. Es ist eine Metapher, die ihren Ausgangspunkt in der DDR Geschichte hat, ihren Zeitbezug aber nicht mit dem Ende des Ostblocks verliert.

Es waren – im positiven Sinne – Profis am Werk, die nach Jahren in den verschiedensten Genres, ihren ersten eigenen wunderbaren Kinofilm realisiert haben.
Die Bildsprache, der Schnitt, die Animationen– das alles verrät Know-how beim Gucken des Films.
Und zum Glück für den Zuschauer auch die unverdorbene Lust am Medium.
Das Leben in der DDR, wie es noch nie zu sehen war. Ein Film, der eine Generation in den 80er Jahren der DDR zeigt, über die es noch nie einen Film gegeben hat - frei von den gängigen DDR Klischees, derer sich gerne mit Blick aus dem Westen bedient wird.
Ein Film, der vom Osten in den Westen schaut, bis ins Jahr 2011 - immer klar mit dem Fokus auf ein Thema „Freundschaft“

Wildfremd 2012
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Kai HillebrandDenis [HR]
Jennifer-Julia Caronamerican girlfriend [NR]
Nora DeckerHexe, jung [NR]
Alexandra NorakAssistentin des Sporttrainers [NR]
Lea Louisa WolframDoreen [NR]
TätigkeitNameAnmerkung
3D ArtistJonas Riemer
Casting DirectorKaren WendlandBerlinale2012
DrehbuchautorinIra Wedel
DrehbuchautorMarten Persiel
Co-AutorDirk Reiher
RechercheurDirk Reiher
FilmgeschäftsführerinUlrike Eichhorn
Kameramann/DoPFelix Leiberg
Unterwasser KamerafrauChristina Karliczek
Kamera OperatorFabian Beyer
Steadicam OperatorRobert Laatzund 2nd Unit
1. KameraassistentNelson SmithARRI SR3, Canon 5D, Super8
StandfotografJonathan Peters
KostümbildnerinSimone Eichhorn
KostümbildassistentinKathrin Kusserow
OberbeleuchterTheo Lustig
BeleuchterMatthias Franz
MaskenbildnerinOndria North
MaskenbildnerinSusanne Minckert
MaskenbildnerinNina Düffort
ChefmaskenbildnerC.i.s.e.l
ProduzentRonald Vietz
ProducerMichael Schöbel
Assistentin der*des Produzent*inKatharina Knieling+ 1. Produktionsassistentin
Assistent der*des Producer*inFranziska 'Franky' Lemke
SzenenbildnerinAnne Zentgraf
SzenenbildassistentinStephanie Riedel
AusstattungsassistentinEva Natterer
AusstattungsassistentinChristina Gatterer
AusstattungsassistentinFriederike Goebbels
ProduktionsleiterKay Richter
ProduktionskoordinatorinKristina Habel
SetaufnahmeleiterOliver Nitz
ProduktionsfahrerDaniel StrnadAssitenz Aufnahmeleitung
ProduktionsfahrerAlexander Müller-LenhartzFrankfurt (Oder)-Block
RegisseurMarten Persiel
1. RegieassistentManuel Siebert
2. RegieassistentinVivien Hartmann
3. RegieassistentinZornitsa Dimitrova
EditorinMaxine Goedicke
EditorBobby Good
EditorToni Froschhammer
FilmtonmeisterWladimir Gelwich
FilmtonmeisterSebastian Zidek
FilmtonmeisterLukas Lücke
Sound SupervisorIreneusz Szumlanski
MischtonmeisterMichael Kaczmarek
SounddesignerIreneusz Szumlanski
SounddesignerElias Struck

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Neue Heimat Filmproduktion GmbHals Wildfremd Filmproduktion

Vertriebs- / Verleihfirmen

FirmaAnmerkung
Farbfilm Verleih GmbH [de](Österreich, Deutschland, Schweiz)

Facilities

GeschäftsbereichFirmaAnmerkung
Fahr- und FlugzeugeRonald Rahneberg DDR AutosDDR Fahrzeuge
KostümCOMME des COSTUMESKB: Simone Eichhorn
KostümKostümfundus Babelsberg GmbHKB: Simone Eichhorn
KostümWas ihr wolltals COMME des COSTUMES
RequisitenHahn-GrafixGraphic Artist
ProduktionsservicesThe Unit GmbH [de]
Filmbearbeitung/Transferscreenshot berlinSuper8 HD telecine
FilmmusikKitchen.FM3 Songs Komposition
Ton (Postproduktion)K13 Studios Berlin (formerly K13 Kinomischung)
Ton (Postproduktion)Tonfabrik Audio Productions
Komparsen/KleindarstellerAgentur Sascha BiesekeKomparsen
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Marten Persiel2012Internationale Filmfestspiele BerlinPerspektive Deutsches Kinogewonnen
Marten Persiel2012Cannes Independent Film Festival [fr]Best Documentarygewonnen
Marten Persiel2012Nashville Film Festival [us]Special Jury Prize For Achievement In Directinggewonnen
Marten Persiel2012Filmkunstfest Mecklenburg-VorpommernNachwuchsförderpreisgewonnen
Marten Persiel2012Lighthouse International Film FestivalSpecial Jury Prizegewonnen
Marten Persiel2012Santa Fe Independent Film FestivalBest International Featuregewonnen
Marten Persiel2012Cockatoo Island Film FestivalBest Documentarygewonnen
Marten Persiel2012Univerciné Cinéma AllemandJury und Publikumspreisgewonnen
Marten Persiel2012International Skateboard Film Festival, LABest Directorgewonnen
Marten Persiel2012Int. Skateboard Film Festival, LA [us]Best Original Screenplaygewonnen
ArtLandDatumAnmerkung
KinostartDeutschlandMittwoch, 15.08.2012