Kurzspielfilm | 2015 | Deutschland

Kurzinhalt

Daniel ist in der Psychiatrie eingesperrt und wird dort von der Anwältin seines Vaters - Frau Gessner - besucht. Wir erfahren in dem Gespräch, bei dem man erst denkt, dass Gessner da ist um ihm zu helfen und aus der Psychiatrie zu befreien, dass im Gegenteil sie verantwortlich für die "Inhaftierung" ist und zwar weil der Vater in einer konservativen und fundamental christilich religiösen Partei arbeitet und der Sohn homosexuall ist. Gessner zeigt das Gesicht der versteckten und gut kaschierten Wahnsinns und Fundamentalismus. Daniel bleibt zertsört in der Psychiatrie zurück
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Lavinia HeiligCounselor Gessner [HR]
TätigkeitNameAnmerkung
RegisseurBala Ersay

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Met Film School Berlin [de]