Filmplakat | © ARD
TV-Film (Reihe) | 2003 | NDR [de] | Deutschland

Szenen

  • TATORT - VÄTER - R: Thomas Freundner - 2003 - NDR

Kurzinhalt

Kein besonders guter Tag für Kriminalhauptkommissar Borowski: Der Zeuge Scharndorf, angesehene Lokalgröße, will in einem Mordfall nicht aussagen, um seinen Ruf nicht zu gefährden. Als Borowski ihn kurzerhand nackt auf dem Dach eines Bordells ankettet, um ihm über die Schamgrenze zu helfen, bringt ihm das fast die Suspendierung, jedenfalls aber einige Stunden bei der Betriebspsychologin Frieda Jung ein. Noch dazu taucht seine Tochter Carla auf, die auf keinen Fall mit der Mutter und deren neuen Lover verreisen möchte.
Doch das sind Nichtigkeiten gegenüber der endgültigen Wendung, auf die ein anderer Mensch zu dieser Zeit zusteuert: Lars Betz, geschieden, ein Sohn, ehemals Seemann, nun Fahrer für einen Schiffausstatter, wird nach Aussage seines Chefs den Job verlieren, wenn er an diesem Tag nicht pünktlich ist. Das wäre ein Verlust zu viel für den labilen Mann. Betz gerät in eine Radarfalle und wird geblitzt. Auch das kann ihn den Job kosten. Er fordert den Polizisten Ebert auf, den Film heraus zu geben – was dieser verweigert. Betz hetzt davon, doch Ebert folgt ihm und stirbt unter einem Lastwagen. Betz flüchtet.
Es ist keine schwierige Ermittlung, die Borowski und seinen Assistenten Alim Zainalow zu der Firma von Betz' Arbeitgeber führt. Doch Betz ist auf dem Foto nicht zu erkennen. Und eigentlich war es auch nicht seine Tour. Die sollte sein Chef Oliver Nagel fahren. Das sagt Wächter aus, Betz' zweiter Chef. Ein kurzer Aufschub für Betz, um sich von seinem Kind zu verabschieden. Wer weiß, was nun auf ihn zukommt. Doch Nagel wird den Irrtum nicht mehr aufklären können. Seine Leiche wird im Holzhafen gefunden. Es könnte für Betz glimpflich ausgehen, doch einen Mörder möchte auch sein Chef Wächter nicht decken. Betz wird festgenommen, der "Polizistenmörder".
Als Borowski trotzdem weiter ermittelt, erntet er den Frust und den Ärger der Kollegen. Warum meint er, der Polizistenmörder sei unschuldig? "Und wann", fragt Borowski zurück, "hat Ziehmann erfahren, dass wir Nagel gesucht haben?" Es gibt noch weitere Fragen. Warum war Nagel z.B. am Vortag bei Scharndorf? Und wusste sein Kompagnon Wächter davon? Als sich die Hinweise verdichten, gesteht Betz plötzlich. (http://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/tatort/sendung/2011/vaeter-100.html)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Axel MilbergKlaus Borowski [HR]
Maren EggertFrieda Jung [HR]
 Thomas KügelRoland Schladitz [HR]
Mehdi MoinzadehAlim Zainalow [HR]
 Tobias Nath
Jens Ziehmann [HR]
 Eva Patricia DietrichPolizeibeamtin [NR]
 Gunda EbertElke Betz [NR]
 Sebastian FaustHeines [NR]
Christian GrashofBernd Wiegand [NR]
 Benjamin MorikJunger Kommissar [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
BesetzungCasting DirectorEsther Klostermann
BesetzungKomparsen-, Kleindarstellercasting Askild Stielow-Splittgerberals Inhaberin von Extra Faces
DrehbuchDrehbuchautorOrkun Ertener
FilmgeschäftsführungFilmgeschäftsführer Marcus KreuzFörderung
FilmgeschäftsführungAssistent der Filmgeschäftsführung Thomas Wolff
KameraKameramann/DoPBenjamin Dernbecher
Kamera1. KameraassistentinNina Scheele
KameraStandfotografin Manju Sawhney
KamerabühneKamerabühne Arne Schwiers
KostümKostümbildnerinClaudia Landolt

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
 Letterbox Filmproduktion GmbHals Studio Hamburg FilmProduktion
Studio Hamburg FilmProduktion GmbH [de]

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
KameraKamerabühne CCP Camera Car PlatformsCCP Mathieu Rech
Production Design / SzenenbildMaske Die MaskeMaskenmobil

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandARD [de]Sonntag, 30.11.2003