PLAKAT SÜSSES WASSER | © 2008 REART FILM
Kurzspielfilm | 2008

Drehdaten

Drehtage3

Projektdaten

Lauflänge30
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildnegativmaterialHDV
BildpositivmaterialHD
TonformatStereo

Kurzinhalt

Lechberg, eine kleine Gemeinde im Süden Deutschlands. Nach einer Vergewaltigung durch Hannas Bruder ist Julia schwanger geworden. Um das Ansehen ihrer gläubigen Familie nicht zu gefährden, entschließt sie sich das Kind heimlich abzutreiben, obwohl ihr christlicher Glaube diese Tat verbietet.
Hanna, die eine Ausbildung zur Krankenschwester gemacht hat, fühlt sich verpflichtet, ihr dabei zu helfen und die Medikamente zu besorgen. Sie plagt das schlechte Gewissen, denn ihr Bruder trägt die Schuld an der Vergewaltigung.
Doch Hanna ist mit der Situation sichtlich überfordert, sie dosiert die Medikamente falsch und bringt Julia somit in eine lebensgefährliche Situation. Im Angesicht des Todes und unter starken Schmerzen gesteht Julia plötzlich die Wahrheit… für Hanna bricht eine Welt zusammen und sowohl sie als auch Julia müssen nun die Verantwortung für ihr Handeln tragen.

Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Andrea Christina FurrerJulia [HR]
 Nina BernardsHanna [HR]
Christian-O. HilleVater [NR]
Katharina PhilippMaria [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
DrehbuchDrehbuchautor Arno Gross
DrehbuchDrehbuchlektor Dirk Drebelow
KameraKameramann/DoPVadim Belokovsky
KameraStandfotografFrank R. Gutacker
KostümKostümbildnerinAntje Tillack
LichtOberbeleuchter Konstantin Wolkenstein
MaskeMaskenbildnerinAnna Jäger
MaskeMaskenbildnerSindy RöhrMaskenbildnerin
MusikKomponistFlorian Erlbeck
ProducerProduzentRené Seifert

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Reart Film Entertainment [de]