Stefan Woelk, Schauspieler, Köln
©Florian Kochinke
  • Schauspieler
Geboren 1978 in Gießen (42 Jahre)

Basisdaten

SprachenDeutsch Englisch Französisch Friesisch Italienisch Russisch Spanisch
DialekteHessisch (Heimatdialekt), Ruhrpott, Sächsisch
InstrumenteQuerflöte
Fähigkeiten (Sport)ATK Anti-Terror-Kampf (Kampfkunst) Badminton Basketball Beachvolleyball Boxen CrossFit Darts Golf Handball Jiu Jitsu Judo Kanu/Kajak Karate Kegeln Kickboxen Longboard Marathon Minigolf Mountainbike Reiten Ringen Schießen (Bogen) Schießen (Gewehr) Schießen (Pistolen) Schwertkampf Schwimmen Ski Alpin Snowboard Tae Bo Taekwon-Do Tennis Thaiboxen Volleyball Wasserski Wrestling
Unmittelbarer ArbeitsortKöln
Bundesland (1. Wohnsitz)Deutschland - Nordrhein-Westfalen
StaatsangehörigkeitDeutsch
Weitere ReferenzenMMA professional sport career 2006-2012

Agenturen

KontaktRoger Pairó
Spanien
Telefon+43 93 2102982
Mobil+43 635 610906

Kontakt

Am Freien Koben 1a35444  BiebertalDeutschland
Mobil+49 176 96981609
Telefon+49 176 96981609
WhatsApp+4917696981609

Showreels

Alle Videos

Aktuelles

  • Jaguar (Netflix Serie)
    Zwischen Juli und Dezember werde ich in der neuen internationalen Netflix Produktion "Jaguar" in Spanien/Madrid in einer Nebenrolle 1 Woche vor der Kamera stehen.

    In der Hauptrolle der Isabella wird hier Blanca Suarez spielen.

    Regie übernimmt der Regisseur Carlos Sedes der schon mit den Serien Cable Girls und Grand Hotel große Erfolge feierte.
  • The Pilot Kinofilm Premiere in Moskau
    The Pilot Kinofilm Premiere im Moskauer Kreml vorraussichtlich im Oktober in Moskau mit Stefan in einer Nebenrolle als Major Sauckel im Russischen Blockbuster von Regisseur Renat Davletyarov u.A. mit Pyotr Fyodorov und Anna Peskova in den Hauptrollen.
    http://interfest.ru/?module=projects&id=55

Über Stefan Woelk

INTERVIEW IN DER GIEßENER TAGESZEITUNG
02.01.2020


Wie Stefan Woelk aus Heuchelheim zum Film kam

vonStefan Schaal

Wenn in russischen Kriegsfilmen ein deutscher Soldat auftaucht, steckt nicht selten Stefan Woelk in der Uniform. Der Schauspieler aus Heuchelheim bewirbt sich weltweit per Facebook für Filme.

Die Leinwand ist schwarz. Dann dringt ein lautes Rattern durch den Kinosaal. Im nächsten Augenblick leuchtet die Leinwand gleißend hell, der Film "The Pilot" beginnt. In Großaufnahme ist das Gesicht Stefan Woelks zu sehen. "Bald erreichen wir Moskau", sagt er, während er in einem Panzer sitzend durch die russische Tundra fährt. "Weihnachten feiern wir in Berlin", ruft er in ein Funkgerät. Woelk ist Schauspieler. In russischen Kriegsfilmen hat der Heuchelheimer in den vergangenen Jahren seine ersten Kinorollen ergattert.

"Es stimmt schon", sagt Woelk. "Aus russischer Sicht spiele ich häufig den Bösen." Der 41-Jährige sitzt in einem Café in Gießen und zerteilt ein Schokocroissant in kleine Stücke. Woelk schmunzelt. Er sei dankbar für die Rollen und seinen Einstieg in die Filmbranche, auch wenn er nun mehrere Male einen Nazi gespielt hat. "Das ist eine Nische für mich."

Sechs Jahre ist es her, da hat er in Karelien nahe der russisch-finnischen Grenze, 2000 Kilometer entfernt der Heimat, seinen ersten Kinostreifen gedreht. "Im Morgengrauen ist es noch still", die actionreiche Neuverfilmung eines Klassikers der 70er Jahre. Der Heuchelheimer spielt einen deutschen Fallschirmspringer, der eine russische Einheit von Frauen bekämpft. Woelk rennt durch Wälder, flucht und schreit, in einer Szene prasselt Wasser in Strömen aus einer Regenmaschine herab. Er hat auch schon bei minus 26 Grad in Sibirien gedreht. "Da gefriert dir alles." Dass die Filme, in denen er den Nazi spielt, darauf abzielen, die russische Patriotenseele zu stärken, ist ihm durchaus bewusst. Doch wie kommt der Heuchelheimer an diese Rollen?

"Irgendwie muss ich für die Russen doch recht deutsch aussehen", sagt er. Seine Schauspielkarriere organisiert er unter anderem per Facebook. "Es gibt dort etliche Gruppen für Schauspieler und Models", dort finde er zahlreiche internationale Angebote und Ausschreibungen für Filmrollen. "Weil ich seit 2006 auch semiprofessionell als Model arbeite, hatte ich von Anfang an gute Bilder. Das hat mir sehr geholfen." Und so habe er sich vor sechs Jahren erfolgreich für einen russischen Film des Regisseurs Renat Davletyarov beworben. Die Rolle als deutscher Soldat habe er bekommen, nachdem ein anderer Schauspieler ausgefallen war. "Ich hatte mega Glück." Woelk war an seinem ersten Drehtag äußerst nervös, er spricht zudem kein Russisch, mit Kollegen unterhielt er sich auf Englisch und mit Übersetzern. "Ich habe so getan, als hätte ich große Ahnung. Als Schauspieler musst du dich eben verkaufen."

Woelk hat seine Kindheit in Biebertal verbracht. Die Mutter war Krankenschwester, der Vater Vertriebler. Nach dem Abi an der Herderschule in Gießen Ende der 90er Jahre studierte er Facility Management an der Technischen Hochschule. Doch früh wusste er, dass er niemals Gebäude verwalten würde. Er jobbte, fuhr Pizza aus, arbeitete im Tierheim und kellnerte in Kneipen. Irgendwann stieß er im Internet auf Videos von brachial wirkenden Kämpfen in Käfigen. Er entdeckte die Sportart Mixed Martial Arts (MMA). Gleich beim ersten Training in Wetzlar brach er sich zwei Rippen. Doch er trainierte weiter, träumte von einer MMA-Karriere. Sieben Kämpfe bestritt er, nach dem letzten musste er k.o. aus dem Ring getragen werden. Der Traum war bald vorbei. "Aber ich habe Disziplin gelernt", sagt er. "Und was es bedeutet, Schmerzen zu ertragen."

In sozialen Netzwerken findet er damals kleine Jobs als Model, posiert für Fotografen. Und er entdeckt die Schauspielerei für sich. In Frankfurt absolviert er in Teilzeit eine drei Jahre lange Schauspielausbildung an einer privaten Akademie. Dass er damals mit Ende 30 ein Quereinsteiger ist, sieht Woelk als einen Vorteil. In der Branche werde viel geblendet und viel gelogen. Man müsse mit leeren Versprechungen leben. Dank seiner Lebenserfahrung könne er damit aber gut umgehen. Auf der Suche nach der großen Filmrolle bewirbt sich Woelk in der ganzen Welt. Er arbeitet mit Agenturen in Portugal und Spanien sowie in London, Istanbul, Moskau und Kapstadt zusammen. Regelmäßig nimmt er an sogenannten E-Castings teil: Online spricht er dann per Videostream für Rollen vor.

Film mit Lars Eidinger

Er hat im österreichischen Film "Lehrling der Zeit" einen Bäckermeister gespielt, auch in der Miniserie "Krieg der Träume" auf arte war er zu sehen. Mit kleineren Sprechrollen in internationalen Filmen verdiene man durchaus Geld. Davon leben könne er noch nicht. Seine Brötchen verdient Woelk mit Werbe- und Imagefilmen. Kürzlich stand er für ein Schulungsvideo einer Apotheken-App vor der Kamera.

Im kommenden Jahr ist Woelk im Kinofilm "Nahschuss" zu sehen - neben Lars Eidinger, der das letzte DDR-Hinrichtungsopfer, den Wirtschaftswissenschaftler Dr. Werner Teske, spielt. Es ist eine kleine Rolle. Der Heuchelheimer ist dennoch stolz, in einem deutschen Kinofilm mitzuspielen. "Das sieht in der Vita ganz gut aus." Er spielt diesmal keinen Nazi. Sondern einen Stasi-Beamten, der das Haus Teskes stürmt. "Mund halten, mitkommen" sagt Woelk im Film und führt Eidinger ab. "Wieder ein Böser", räumt Woelk ein. Dann fügt er hinzu: "Ich habe ja schon ein markantes Gesicht, wenn ich mich zurecht mache."


https://www.giessener-allgemeine.de/kreis-giessen/heuchelheim-ort848764/stefan-woelk-heuchelheim-film-13412818.html

Known for

Ausbildung

Jahr 
2014/4 bis 2017/4POP Akademie Frankfurt (Schauspieler / Sprecher Diplom)

Filmpreise

JahrFilmPreisKategorie 
2016Gorilla Gregor (Gorilla 48 Wettbewerbsbeitrag)Gorilla48Bester Film - Silbermedaillegewonnen

Auszeichnungen

JahrAuszeichnung
2018Top99 - 99fire film award mit "Reise zum Himmel"
2015Winner Best Fun Feature - Weekend of Horrors mit "League of superheroes"

Projekte als Schauspieler

Filter
JahrTitelSparteRegisseur*inRolle
2020Jaguar (AT)TV-Serie, NetflixCarlos SedesHans [NR]
2020LVM Versicherung - (Titel fehlt) (AT)LehrfilmChristine Uschy WernkeJoachim Franke [HR]
2019Nahschuss (AT)KinospielfilmFranziska StünkelHVA Mann [NR]
2019
Stada - Grippostad C. Grippostad Complex
ImagefilmInka LudeApothekenleiter [HR]
2019X-Factor - Das Unfassbare kehrt zurückTV-Serie, RTL II [de]diverseBundespolizist [HR]
2019A Father's Job (AT)KurzspielfilmFrank Christian WagnerSoldat (field glasses) [NR]
2019
Wagner Immobilien - Wohnung oder Haus vermieten in Wiesbaden
ImagefilmJulian BermeiserImmobilien Besitzer [HR]
2019Pilot (AT)SpielfilmRenat DavletyarovMajor Sauckel [NR]
2019LVM Versicherung - LehrfilmLehrfilmChristine Uschy WernkeJoachim Franke [HR]
2019THW Technisches Hilfwerk - Der Hundeflüsterer (AT)Recruiting-VideoAndreas AbbKalle [HR]
2018
Reise zum Himmel (Wettbewerbsbeitrag 99 Fire Films Award)
KurzspielfilmEduard EisingerVater [HR]
2018No. 67KurzspielfilmLeonard MinkViktor [HR]
2018
Grauer Reiter
KurzspielfilmdiverseFranz Marc [HR]
2018Fictio LegisExperimentalfilmVirgile FraissePeasant [NR]
2017
Krieg der Träume
TV-Serie, ARD [de], arteJan PeterYohann [TR]
2017
Lehrling der Zeit
KinospielfilmSimon TasekHorst Wenzel [HR]
2017
The Joy of Acting
Mittellanger SpielfilmYasemin HicklMan [HR]
2016321st SiberianSpielfilmSolbon LygdenovHeinrich Erdmann [HR]
2016Gorilla Gregor (Gorilla 48 Wettbewerbsbeitrag)KurzspielfilmAndre C. HovenGorilla Gregor [HR]
2016Alles Gute kommt von oben (Wettbewerbsbeitrag 99 Fire Films Award)KurzspielfilmMarkus BaumeisterEngel [HR]

Weitere Projekte

JahrProjektartTitelTätigkeitFirma
2019SelbstständigkeitCoaching (Actor Success Coaching)CoachStefan Woelk - Actor Success Coaching
2019ShowreelprojektKasperköpfeStefan (Hauptrolle)Act! Christian Meier
2019ShowreelprojektOuzoDirk (Hauptrolle)Act! Christian Meier

Basisdaten

Körpergröße187 cm
Gewicht90 kg
Staturathletisch-sportlich
Konfektion52/L
Ethn. Erscheinungmitteleuropäisch, osteuropäisch, skandinavisch
Haarfarbeaschblond
Haarlängemittel
Augenfarbeblau
StaatsangehörigkeitDeutsch
SprachenDeutsch Englisch Französisch Friesisch Italienisch Russisch Spanisch
DialekteHessisch (Heimatdialekt), Ruhrpott, Sächsisch
StimmlageBariton
InstrumenteQuerflöte
Fähigkeiten (Sport)ATK Anti-Terror-Kampf (Kampfkunst) Badminton Basketball Beachvolleyball Boxen CrossFit Darts Golf Handball Jiu Jitsu Judo Kanu/Kajak Karate Kegeln Kickboxen Longboard Marathon Minigolf Mountainbike Reiten Ringen Schießen (Bogen) Schießen (Gewehr) Schießen (Pistolen) Schwertkampf Schwimmen Ski Alpin Snowboard Tae Bo Taekwon-Do Tennis Thaiboxen Volleyball Wasserski Wrestling
AuslandsdreherfahrungOstasien: Mongolei
Osteuropa: Russland
Südeuropa: Spanien
Westeuropa: Luxemburg, Österreich
Weitere ReferenzenMMA professional sport career 2006-2012
Unmittelbarer ArbeitsortKöln
Bundesland (1. Wohnsitz)Deutschland - Nordrhein-Westfalen
2. Wohnsitz (falls vorhanden)hessen
WohnmöglichkeitenAmsterdam, Berlin, Köln, London, Moskau, München, Paris, Prag, St. Petersburg, Stuttgart