foto | © SWR
Doku (Reihe) | 2003

Drehdaten

Drehtage6
DrehorteButrint

Projektdaten

Lauflänge15
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
Bildnegativmaterial35mm
TonformatStereo

    Kurzinhalt

    Die historische Ruinenstadt Butrint liegt an der Straße von Corfu im Süden Albaniens. Die Halbinsel in einer Lagune ist so geschützt und exponiert, dass sie seit jeher Eroberer, Reisende und Erholungssuchende anzieht. Butrint ist ein zweites Troja in Kleinformat, schreibt der römische Dichter Vergil.
    Schon vor zweieinhalb Tausend Jahren war die Stadt für ihre mineralhaltigen Quellen bekannt. Butrint entwickelte sich zum Kur- und Festspielort der Antike. Heilungssuchende pilgerten von weither zu den Opferplätzen, Tempel und Brunnen. Eine heilige Prachtstraße führt zum Zentrum mit Äskulap-Tempel und Theater. Als Butrint römische Kolonie wurde kam zum Theaterleben der Fitnesskult. Öffentliche Badehäuser und Villen mit Wasserspielen entstanden.

    Schließlich machten die ersten Christen aus der römischen Badezeremonie ein religiöses Taufritual: über einem ehemaligen Badehaus errichteten sie ein Baptisterium. Eine prachtvolle Säulenhalle mit Marmorbecken und glitzernden Mosaiken mit Pflanzen, Tieren und Motiven der Vergebung.
    Die Mauern mächtiger Gotteshäuser stammen aus byzantinischer Zeit. Jede Epoche hat ihre steinernen Zeugen hinterlassen. Auch der türkische Invasor Ali Pasha. Gegenüber Corfu baute er eine Trutzburg. Butrint ist ein Mikrokosmos mediterraner Geschichte. (Quelle: SWR)

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    SWR Südwestrundfunk [de]