SPINGIRI - die weißen Bärte

  • SPINGIRI - the White Beards (Internationaler Englischer Titel)
Dokumentarfilm | 2006 | Deutschland

Drehdaten

Drehtage14
DrehorteAfghanistan

Projektdaten

Lauflänge58 min
SeitenverhältnisTV 4:3 (1 : 1,33)
BildpositivmaterialBetacam SP/SX
TonformatStereo

    Kurzinhalt

    5 Jahre nach dem Sturz des Taliban-Regimes und dem demokratischen Neubeginn in Afghanistan eskaliert in vielen Landesteilen erneut die Gewalt. Der Film "SPINGIRI - die weißen Bärte" stellt das von der Heinrich-Böll-Stiftung seit 2003 geförderte Projekt "TLO" (Tribal Liason Office) im Südosten Afghanistans vor, das den Dialog zwischen traditionellen Stammesstrukturen, afghanischer Regierung und der internationalen Gemeinschaft fördert.
    Hier im Grenzgebiet zu Pakistan herrscht nach wie vor Krieg. Ehemals Hochburg der Taliban, ist die Region heute Schauplatz zahlreicher Anschläge von Taliban und Al Qaida-Verbänden und Aufmarschgebiet internationaler Koalitionsgruppen.
    Das Büro von TLO setzt sich für Sicherheit und Entwicklung ein und unterstützt die Einbindung tradioneller Stammesstrukturen in nationale Politik,
    Der Film beleuchtet die Hintergründe der aktuellen Konflikte und hinterfragt die Chancen und Risiken der Zusammenarbeit mit den traditionellen Akteuren.
    Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
    männliche Voice-Over (Deutsch) [NR]
    TätigkeitNameAnmerkung
    DrehbuchautorinKarin Mlodoch
    RegisseurErnst Meyer
    EditorStefan Rückeralle Fassungen (dari, pashtu, engl. deu)
    SchnittassistentPeter Kirst

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Smidak Filmproduktion [de]