Kurzinhalt

    In drei Stunden fährt der "Pinienzapfenzug" von Digne-les-Bains, der Präfektur des Département "Alpes de Haute-Provence", rund 150 Eisenbahnkilometer nach Nizza. Der seltsame Name für die bereits seit 1911 operierende südfranzösische Privatbahn rührt wohl aus den Zeiten der Dampflokomotiven: Bei den vielen Steigungen der Strecke musste der Zug so langsam fahren, dass den Fahrgästen Zeit genug blieb, während der Reise Pinienzapfen für die heimische Feuerstelle einzusammeln. Die Route ist bis heute eine der reizvollsten Bahnstrecken Frankreichs.

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Hilde Bechert Produktion