Kurzinhalt

    Warum sind Nicht-Regierungs-Organisationen wie „Breaking the Silence“ in Israel so umstritten? Die Reportage führt in die palästinische Stadt Hebron im Westjordanland. Dort werden 800 jüdische Siedler von 650 israelischen Soldaten beschützt. „Breaking the Silence“ prangert die israelische Besatzungspolitik an und dokumentiert Übergriffe der Soldaten. Der Film zeigt, wie israelische NGOs aus Deutschland und Westeuropa finanziell unterstützt werden - weswegen sie von Kritikern in Israel als „ausländische Agenten“ beschimpft werden. Gerade erst wurden israelische Bürgerrechtler im Bundeskanzleramt und im Auswärtigen Amt in Berlin empfangen. Wie weit soll sich die deutsche Regierung in dem Nahostkonflikt engagieren?

    „Re:“ greift das Thema aktuell auf, am Vorabend des Antrittsbesuchs des neuen deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier in Israel.

    (Quelle: ARD/arte)
    TätigkeitNameAnmerkung
    DrehbuchautorinKatrin Sandmann
    DrehbuchautorStephan Lamby
    EB KameramannThomas Lütz
    EB KameramannKnut Muhsik
    Herstellungsleiterin (Line Producerin)Susanne Zimmermann
    RegisseurinKatrin Sandmann
    RegisseurStephan Lamby
    EditorMartin Menzel
    EditorinSilke Olthoff
    RedakteurReinhart LohmannZDF

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Kobalt Productions GmbH
    EcoMedia TV Produktion [de]Koproduktion

    TV-Ausstrahlung

    ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
    ErstausstrahlungDeutschlandarteDonnerstag, 04.05.2017