Filmplakat

No More Smoke Signals

  • Kili Radio (Arbeitstitel)
Kinodokumentarfilm | 2004-2008 | Schweiz

Drehdaten

Drehbeginn17.12.2004
Drehende15.05.2005
DrehorteSouth Dakota, USA

Projektdaten

Lauflänge90'
SeitenverhältnisWidescreen USA (1 : 1,85)
BildnegativmaterialHDCAM
Bildpositivmaterial35mm
TonformatStereo

    Kurzinhalt

    Eine Radiostation, einsam auf einem kleinen Hügel in South Dakota, gegründet in den 70er Jahren von Aktivisten der indianischen Widerstandsbewegung: KILI RADIO, "Voice of the Lakota Nation". Ein vergessener Ort zwischen Kampf und Hoffnung, zwischen indianischem Mythos und dem Alltag im ärmsten Reservat der USA. Doch da ist Roxanne Two Bulls, die auf dem Land ihrer Ahnen ein neues Leben beginnen will, der junge DJ Derrick, der bei KILI seine musikalische Ader entdeckt. Da ist der weisse Anwalt Bruce, der seit 30 Jahren versucht, einen indianischen Aktivisten aus dem Gefängnis freizubekommen. Und da taucht plötzlich der frühere AIM-Aktivist John Trudell auf, der in Hollywood als Musiker Karriere gemacht hat. Bei KILI RADIO läuft alles zusammen. Statt Rauchzeichen sendet KILI seine Signale durch die Weite der grandiosen Landschaft, mit einer wunderbaren Mischung aus Humor und Melancholie. Native Hip Hop und zerbrochene Windschutzscheiben: Der Stolz kehrt zurück, it really is ok to be Lakota

    Facilities

    GeschäftsbereichFirmaAnmerkung
    Ton (Postproduktion)Kai Tebbel Filmtongestaltung
    PreisträgerJahrPreisKategorie 
    Fanny Bräuning2008Züricher FilmpreisBester Dokumentarfilmgewonnen
    Fanny Bräuning2009Schweizer FilmpreisDokumentarfilmgewonnen
    Fanny Bräuning2009Solothurner Filmtage [ch]Prix de Soleuregewonnen
    ArtLandDatumAnmerkung
    KinostartSchweizDonnerstag, 16.04.2009