Kurzspielfilm | 2010

    Kurzinhalt

    Vater ROBERT und sein Sohn NIK haben endlich Deutschland erreicht. Ihr LKW hat die Grenze überquert. Sie sind fast da. Nur noch eine letzte Rast. Bald ist es geschafft, wäre da nicht dieses Pochen und Klopfen, dass seit Stunden von der Ladefläche in den hermetischen Innenraum des Führerhauses dringt. Nik erträgt es nicht mehr. Was ist, wenn es etwas Schlimmes ist? Sein Gewissen verbietet ihm untätig zu bleiben. Vater Robert verbietet ihm einzugreifen. Nik steht am Scheideweg. Lässt er die Tore des Laderaums verschlossen oder öffnet er etwas, das er womöglich nie wieder schließen kann?
    Gegen den Willen seines Vaters schleicht er heimlich in den geladenen Stahlcontainer. Doch für einen der kirgisischen Männer kommt jede Hilfe zu spät. (c) Pucks Bar
    Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
    Maximilian KösterNik [HR]