© Sebastian Lemke 2012
Doku (Reihe) | 2012-2013 | arte, Servus TV [at], ZDF [de] | Abenteuer, Dokuserie, Natur-Umwelt | Deutschland

Hauptdaten

Drehdaten

DrehorteAustralien

Projektdaten

Lauflänge52
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)

Kurzinhalt

Die Wüsten Australiens sind das viertgrößte Wüstengebiet der Erde. Knapp 80 Prozent des Kontinents bestehen aus Wüsten und Halbwüsten, die kaum bewohnt das gesamte Landesinnere dominieren. Hier erstreckt sich die Simpsonwüste über mehr als die Hälfte der Fläche Deutschlands. Michael Martin reist mit dem Motorrad auf dem Oodnadatta Track, einer Outbackpiste, die über Jahrhunderte wichtige Handelsroute für Aborigines, Viehzüchter, Minenarbeiter und Wüstenreisende aller Art war und noch heute die Lebensader südlich der Simpson ist. Der Fotograf will die Wüste in all ihren Dimensionen erkunden und ein verschwindendes Naturwunder zum vielleicht letzten Mal dokumentieren: Der Lake Eyre, der größte Salzsee Australiens, füllt sich nur alle 30 Jahre mit Wasser und steht wieder kurz vor der Austrocknung. Ein Flug über den See in 4000 Metern Höhe garantiert atemberaubende Aufnahmen und lässt die Landschaft wie ein abstraktes Gemälde erscheinen. Auf seiner Tour trifft Michael Martin die raubeinigen Stockmen der Anna Creek Station, der größten Rinderfarm der Erde und steigt hinab in die unterirdischen Minenlabyrinthe von Coober Pedy, der Opalhauptstadt der Welt. Die Reise soll in Oodnadatta, dem heißesten Ort Südaustraliens enden. Doch die Fahrt auf dem steinigen Outback Track im Herzen des roten Kontinents verläuft nicht ohne Zwischenfälle.
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
KameraKameramann/DoP Ralf Leistl
ProducerProducerMarkus Augé
ProducerProducerinAnna Steuber
RegieRegisseurSebastian Lemke
SchnittEditorinAnja Theismann
TonFilmtonmeister Bertin Molz
Weitere CrewDVD Author Arno Blumenstock

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
 Florianfilm GmbH

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandarteMittwoch, 15.05.2013