Kurzspielfilm | 2014 | Deutschland

Projektdaten

Lauflänge45
TonformatStereo

Szenen

  • MAN MUSS EBEN AUCH EINFACH MAL SCHLUCKEN - R: Philine Pastenaci - 2014
  • MAN MUSS EBEN AUCH EINFACH MAL SCHLUCKEN - R: Philine Pastenaci - 2014

Kurzinhalt

Ein Weihnachtsessen im Hause des 75-jährigen, verwitweten Vaters Curt. Die Töchter Marianne und Hannah kommen angereist. Ebenso Sohn Georg, Mariannes Mann Peter und die Enkelin Lizzy. Der Abend verläuft zunächst nett. Man geht höflich miteinander um, fragt wie es wem geht, trifft die letzten Vorbereitungen um gemeinsam zu Essen. Während des Essens gehen immer wieder einzelne in die Küche um Dampf ab zu lassen und neues Essen ins Wohnzimmer zu bringen. Lizzy sieht im Regal alte Familien-Videos und schlägt begeistert vor sich welche davon an zu sehen. Zwischen Suppe und Kaffee wird also der Fernseher aufgebaut und das Video eingelegt. Was Lizzy nicht weiß ist, dass auf dem Video eine Weihnachtsfeier vor 25 Jahren Curt mit seiner verstorbenen Frau Inge und seiner Geliebten „Tante“ Gertchen zu sehen sind, die von Inge immer stillschweigend mit hängendem Kopf geduldet wurde. Marianne macht eine abfällige Bemerkung über Gertchen woraufhin Lizzy die Konstellation erklärt wird. Lizzy antwortet verblüfft, „Das wär' ja fast als wenn Papa und Tante Hannah...“ Und sie weiß nicht, wie Recht sie damit hat.

Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Christian GrashofCurt [HR]
 Claudia Lietz
Marianne [HR]
 Matthias NeukirchPeter [HR]
 Thea RascheLizzy [HR]
 Michael F. Stoerzer
Georg [HR]
 Melina von GagernHannah [HR]