Schana | © gebrueder beetz filmproduktion 2008

Mädchengeschichten - Bom Dia, Jana

  • Mädchengeschichten - Schana (Arbeitstitel)
Doku (Reihe) | 2008 | 3sat

    Kurzinhalt

    Monchique in Portugal: Eine kleine, an einem Berghang gelegene Stadt am Nordrand der Algarve. Zwischen den engen Gassen geht Jana. Sie ist Tochter deutscher Aussteiger und mit ihren vier großen Brüdern wohlbehütet in einem von den Eltern selbst restaurierten Bauernhaus aufgewachsen. Ihre Kindheit lang läuft sie leichtfüßig den großen Brüdern hinterher, will sein wie sie. Doch dann bricht die große Familie überraschend auseinander. Die Eltern trennen sich, und die großen Brüder gehen nach Lissabon. Jana und ihre Mutter Ilo bleiben in dem kleinen Ort zurück, in dem sie immer noch Außenseiter sind. Bald schon flüstert es Jana in den Gassen hinterher. In einer Kleinstadt hallen Gerüchte besonders laut. Sie dichten der damals Zwölfjährigen eine Schwangerschaft und Abtreibung an, die ohne medizinische Indikation bis 2007 in Portugal verboten war. Jana schließt sich zu Hause ein und schmeißt die Schule. Um ihre Verletztheit und Unsicherheit baut sie eine Mauer aus Schweigen. Aufwachsen kann sehr einsam sein. Doch ihre Mutter und Brüder halten zu ihr. Die heute Siebzehnjährige schafft den Schritt zurück in die Welt und beginnt eine Ausbildung. Doch gerade wieder angekommen in der Unbeschwertheit der Jugend, muss Jana eine neue Herausforderung annehmen.