© Corso Film-und Fernsehproduktion
© Corso Film-und Fernsehproduktion

Lost in Face

    Alle Titel (2)
    Kinodokumentarfilm | 2017-2019 | Animation, Biografie, Diversität, Dokudrama, Gesellschaft, Gesundheit, Kunst, Porträt, Wissenschaft | Deutschland

    Drehdaten

    Drehbeginn15.12.2017
    Drehende15.08.2018
    Drehtage25

    Projektdaten

    Filmförderungen
    Lauflänge81 min
    SeitenverhältnisWidescreen USA (1 : 1,85)
    BildnegativmaterialFilmstream 4:4:4
    BildpositivmaterialDCP
    TonformatDolby SRD / Dolby digital (5.1, 6 channels)

    Kurzinhalt

    Carlotta kann keine Gesichter erkennen, nicht einmal ihr eigenes. Für sie sind menschliche Gesichter keine Orte des Vertrauens, sondern graue Bastionen, die verängstigen und Verwirrung stiften. Wie bei 1% aller Menschen, ist bei ihr genau die Region des Gehirns blind, die eigentlich Gesichter verarbeitet. Mit seinem Film LOST IN FACE wandert der Neurowissenschaftler Valentin Riedl durch Carlottas Sphären voll anthropomorpher Tiere, luzider Träume und holpriger Irrwege. Er entblättert schrittweise ihre eigenwillig charmanten Lösungen mit denen Carlotta immer wieder versucht im Strom menschlicher Konformität mitzuschwimmen, bis sie eines Tages beschließt, mit einem selbstgebauten Schiff die Welt der Menschen zu verlassen. Auf ihrer rastlosen Suche findet sie schließlich in der Kunst einen Zugang zum eigenen Gesicht und ertastet sich den Weg zurück zu ihren Mitmenschen.

    Facilities

    GeschäftsbereichFirmaAnmerkung
    Kameras und ZubehörARRI Rental Deutschland GmbH
    Kameras und ZubehörLudwig Kameraverleih GmbH
    Kameras und ZubehörVantage Film GmbH
    Bild (Animation)Fabian&Fred
    Filmbearbeitung/TransferPanoptimo GmbH
    Ton (Postproduktion)Zeigermann_Audio GmbH
    PreisträgerJahrPreisKategorie 
    Doro Götz2020Internationales FrauenfilmfestivalBeste Bildgestaltung, Dokumentarfilmgewonnen
    Valentin Riedl2020Max Ophüls Preis [de]Publikumspreis Dokumentarfilmgewonnen
    Valentin Riedl2020Deutscher Dokumentarfilmpreis [de]Hauptpreisnominiert
    Antimo Sorgente2020Max Ophüls Preis [de]Beste Musik in einem Dokumentarfilmgewonnen
    JahrLandFestivalAnmerkung
    2020DänemarkCPH:DOXSektion 'Science'
    2020DeutschlandDOK.fest MünchenMünchner Premiere
    2020DeutschlandInternationales Frauenfilmfestival
    2020DeutschlandFilmfestival Max Ophüls PreisWettbewerb Dokumentarfilm
    ArtLandDatumAnmerkung
    UraufführungDonnerstag, 23.01.2020Filmfestival Max Ophüls Preis