sdafasdfds

Los Alamos und die Erben der Bombe

  • The Secret and the Sacred (Internationaler Titel)
Dokumentarfilm | 2001 | arte, HR [de] | Doku, Geschichte, Gesellschaft, Porträt, Wissenschaft | Deutschland

Hauptdaten

Projektdaten

Lauflänge60
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildnegativmaterialDVCpro
BildpositivmaterialDVCpro
TonformatStereo

    Kurzinhalt

    Versteckt in den Bergen von New Mexico wurde während des Zweiten Weltkriegs - unter dem Decknamen "Manhattan Project" - von Robert J. Oppenheimer die erste Atombombe entwickelt. Die Bomben, die Hiroshima und Nagasaki zerstörten, stammten von hier. Bis heute ist Los Alamos Ort militärischer Geheimhaltung, bis heute haben Atomwaffen und ihre Instandhaltung - Stockpile Stewardship genannt - Priorität. Das Labor ist außerdem ein Zentrum der Genforschung.
    Auf dem Tafelberg von Los Alamos trifft das Geheime auf das Heilige. Das Los Alamos National Laboratory erstreckt sich über 43 Quadratmeilen - Land der Tewa aus den Pueblos San Ildefonso und Santa Clara, die ihre heiligen Stätten nicht mehr betreten können: Die indianischen Gebetsplätze sind entweder abgesperrt oder radioaktiv verseucht. Einer der heiligen Orte ist das Bild von Avanyu, der Wasserschlange, in den Fels gehauen lange vor Ankunft der Europäer.

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
     Denkmal-Film GmbH

    Vertriebs- / Verleihfirmen

    FirmaAnmerkung
     Denkmal-Film GmbH