Kurzinhalt

In dem TV-Drama "Liebe mich bis in den Tod" (Regie: Michael Keusch) taucht eines Nachts der Stahlarbeiter und Karatekämpfer Uwe Fedder (Claude-Oliver Rudolph) in der Notaufnahme einer Bochumer Klinik auf. Die Ärztin Dr. Lydia Arndt (Christine Neubauer) versorgt seine Wunden, die einem Wettkampf entstammen, und ist sofort fasziniert von dem harten Kerl, der so anders ist als die Männer, die sie bisher kennengelernt hat. Lydia verliebt sich in den grobschlächtigen Uwe. Und damit gerät ihr geregeltes Leben aus den Fugen. Als sie sich sogar mit Uwe verlobt, sind Lydias Eltern schockiert: Sie hatten fest mit dem Professor als Schwiegersohn gerechnet. Doch Lydia ahnt nicht, dass ihr junges Glück nur von kurzer Dauer sein soll. Uwe wird schon lange von heftigen Kopfschmerzen gepeinigt. Die erste Diagnose ist niederschmetternd: Uwe leidet an einer fortschreitenden, unheilbaren Hirnschädigung. Sie bedeutet geistigen Verfall und sicheren Tod. Uwe ist nicht mehr zu helfen. Sein Zustand verschlimmert sich rapide. Dann erfüllt sie ihm einen letzten Herzenswunsch: Eine Reise nach Venedig und eine Gondelfahrt auf dem Canale Grande... (http://www.presseportal.de/pm/107701/3009882)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Claude-Oliver RudolphUwe Fedder [HR]
 Christine NeubauerLydia Arndt [HR]
 Sabine von MaydellAnita Herrmann [HR]
 Dietrich AdamProf. Bensen [NR]
 Anthony ArndtRichter [NR]
 Dieter SchaadChefarzt [NR]

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
creatv Fernsehproduktions GmbH [de]

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandRTLDienstag, 06.10.1998