Filmplakat Lemmy Caution | © 2004-2005 Gruppe Slatan Dudow.
Kinospielfilm | 2004 | Film-Noir, Krimi | Deutschland

Drehdaten

Drehtage21
DrehorteBerlin

Projektdaten

Lauflänge73 Min.
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildnegativmaterialMiniDV
BildpositivmaterialMiniDV
TonformatStereo

Kurzinhalt

Geheimagent Lemmy Caution kommt nach Berlin, um Ermittlungen gegen die kapitalistische Wirklichkeit aufzunehmen. Er soll herausfinden, warum die Menschen an Verhältnissen kleben, die für die meisten von ihnen nur Leid, Elend und Not bereithalten. Die deutsche Abwehr, die ihn schon erwartet, schickt Lemmy ihre Agenten auf den Hals. Mit ihnen wird er spielend fertig, nicht aber mit der geheimnisvollen Doppelagentin Svobodnaja Ljubova. Eine vermeintliche Spur führt in die Villa des Großindustriellen Bertotti (hinter dem sich der Chef der deutschen Abwehr, Hermann Müller-Goebbels, verbirgt). Durch den Verrat Svobodnajas gerät Lemmy dort in eine Falle. Doch in letzter Sekunde schlägt sie sich auf Lemmys Seite und rettet ihm das Leben. Als Lemmy, der sich Hals über Kopf in ein anderes Mädchen verliebt, seinen Auftrag aus den Augen verliert, erschießt ihn Svobodnaja, um sich - ihrer eigenen Eifersucht gewahr werdend - ihre Freiheit zu bewahren. Sterbend sinniert Lemmy über seinen Grundirrtum.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Andreas SchreyerLemmy Caution [HR]
 Melanie StahlSvobodnaja Ljubova [HR]
Oliver WitteHermann Müller-Goebbels [HR]
Michael BorgmannPriester [NR]
Friedrich HaugButtler Johann [NR]
Kai JanssenPortier [NR]
Jan LemkeKellner [NR]
Jochen LengenfelderErster Agent [NR]
Henrike MeyerProstituierte [NR]
Christian RodenbergPage [NR]
ArtLandDatumAnmerkung
KinostartDeutschlandDonnerstag, 12.05.2005