Kurzinhalt

    In Sierra Leone ist es ein schmutziger Krieg, den Warlords um Macht und Diamanten führen. Kinder sind dabei oft ihre besten Soldaten. Sie rekrutieren sie gerne, weil sie billig und willig, gehorsam und pflichtbewusst sind, leicht zu manipulieren und keine überflüssigen Fragen stellen.
    Die Kinder, die dem Krieg entkommen sind, haben es längst noch nicht überstanden. Sie sind zwar entwaffnet, doch mit den Schäden, die sie durch das Erlebte davon getragen haben, müssen sie ihr Leben lang zurecht kommen. Wie resozialisiert man einen Jungen, der im Busch Tod und Folter hautnah miterlebt hat? Wie hilft man einem Mädchen, das gezwungen wurde in einer Armee zu kämpfen und dort von den eigenen "Kameraden" sexuell missbraucht wurde?
    Die Reportage von Peter Dreckmann begleitet den Schauspieler Dieter Pfaff auf seiner UNICEF-Projektreise in ein Camp, in dem Kindersoldaten aufgenommen werden. (Quelle: MDR)

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    MDR Mitteldeutscher Rundfunk [de]