Dokuserie | Folgen 1-3 | 2018

Projektdaten

Teile von/bis1-3

Trailer/Videos

Kurzinhalt

Ein monumentaler (leerer) Braukessel ist das Herzstück der KESSEL SESSIONS.
Die Anatomie des Kessels erzeugt einen unglaublich voluminösen Hall.
Steht man selbst darin und regt die Kupferwände zum Schwingen an, hebt man förmlich ab.
Die Krönung liegt irgendwo zwischen den Tönen g und gis, die in etwa der Eigenfrequenz des Kessels entsprechen. Spielt man in dieser Obertonreihe, vibriert die Luft, der Körper, die Seele – einfach alles!
Ein Passauer Künstlerkollektiv um Florian Willeitner, Thomas Maluck und Christian Kaeser beschloss daher, die Kessel Sessions ins Leben zu rufen und verschiedene Musiker im Kessel und in der alten Passauer Innstadt-Brauerei performen zu lassen. Nicht zuletzt wegen des Klanges, sondern auch, um den besonderen Ort in Bildern einzufangen. Der hallende Kessel, der staubige Dachboden, die verwaschene Beckenhalle und der blecherne Rohkeller gehören ebenso zur Musik die Künstler und Instrumente. Jeder Beat und jeder Raumklang sind dabei zu 100% Passauer Innstadt-Brauerei.