Dokumentarfilm | 2015 | WDR [de] | Doku | Deutschland

Projektdaten

Lauflänge45

    Kurzinhalt

    Düsseldorf gilt seit den Siebzigern und frühen Achtzigern als Geburtsort der elektronischen Musik. Im Dreieck zwischen Altstadt-Bohème, Kunstakademie und Werbeindustrie entsteht die erste deutsche Musik, die es wagt, mit anglo-amerikanischen Popmodellen zu brechen und wird gerade deshalb in England und Amerika ungeahnt einflussreich. Der britische Synthie-Pop der Achtziger ist ohne Kraftwerk und DAF nicht vorstellbar und der Sound der Stadt pulsiert bis heute nicht nur in Düsseldorf, sondern wird weltweit immer noch als richtungsweisend verehrt und gefeiert!

    Die Zeit ist reif für einen Film über die Düsseldorfer Musikszene – ein längst überfälliger Blick zurück nach vorn als Aufarbeitung der heimischen Zukunftsmusik von damals im Jetzt.

    Die wahre Düsseldorfer Folklore in 45 kompakten Minuten.

    Mit Gabi Delgado (DAF); Campino, Harry Rag (Syph), Peter Hein (Fehlfarben), Kurt Dahlke (Der Plan), Stabil Elite u.a.

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    WDR - Westdeutscher Rundfunk [de]