Kann ja noch kommen

  • Maybe Later (Internationaler Titel)
Kurzspielfilm | 2012 | Deutschland

Drehdaten

Drehtage5
DrehorteHannover

Projektdaten

Lauflänge15

Kurzinhalt

Eigentlich geht es nur noch um die letzte Unterschrift und eigentlich wollen alle Beteiligten dieses Treffen einfach nur möglichst schnell hinter sich bringen – die Mutter, die neuen Eltern und die Frau von der Adoptionsvermittlung. Die einzige unbekannte Größe ist Mirko, der Vater, der sein Kind noch kein einziges Mal gesehen hat.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Christian Erdmannklaus [HR]
Christina GeißeFrau Denker [HR]
 Rebecca KlingenbergAndrea [HR]
 Max MauffMirko [HR]
 Henrike von KuickNadja [HR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
BesetzungCasting Director Silke Koch
BesetzungCastingassistentinJulia Sommer
DrehbuchDrehbuchautorChristian Fehling
KameraKameramann/DoPStefan Kochert
Kamera1. Kameraassistent Robert NickolausRed Scarlet 4K, Cook Panchro
Kamera2. Kameraassistent Lorenz Till AckermannRed Scarlet
KostümKostümbildnerinJohanna Krause
KostümKostümbildpraktikantin Anne-Katrin Pache-Wilke
LichtOberbeleuchter Marco Minwegenmit eigenem Licht-Equipment
LichtBest BoyFlorian Hoff

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Blue Elephant, Philipp Döring

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
ProduktionProduktionsservicesFILMBLICK Hannover GbRMotivsuche, AL
ProduktionProduktionsservices Hot&Ready CateringVollcatering Hannover
VFX / PostproduktionTon (Postproduktion) Chaussee Soundvision GmbHcomplete soundproduction
PreisträgerJahrPreisKategorie 
 Philipp Döring2013Festival de Cannes [fr]Short film Corner - Germany Shortsnominiert
 Philipp Döring2013Filmfest DresdenPublikumspreis Goldener Reitergewonnen
 Philipp Döring2013interfilmDeutscher Wetttbewerb - Lobende Erwähnunggewonnen
 Philipp Döring2014Filmkunstfest Mecklenburg-VorpommernHauptpreis der Landeshauptstadt Schweringewonnen