© AVE
© AVE

Jüdisch in Europa

    Alle Titel (2)
    Dokumehrteiler | 2018 | arte, ZDF [de] | Gesellschaft | Deutschland

      Kurzinhalt



      Jüdisches Leben ist in den vergangenen Monaten wieder verstärkt in der Debatte. Ausgelöst durch die öffentliche Diskussion der letzten Zeit, fragen sich heute viele Juden in Europa wieder: Gehören wir hierher? Können wir hier sicher leben? Können wir eine sichere und stabile Zukunft für unsere Familie und Kinder aufbauen? Im Lichte dieser Diskussion und dieser Gedanken wandte sich unlängst auch der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in drängendem Ton an die jüdischen Gemeinden auf dem europäischen Kontinent: „Israel ist eure Heimat und wartet mit offenen Armen auf euch.“ Es war ein dramatischer Ruf eines Politikers an die Juden Europas zurückzukehren. Diese allerdings wehrten sich mehrheitlich gegen den Übergriff. Ende 2015 sollten dennoch rund 30.000 Juden aus Europa nach Israel auswandern, ganze 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Joël Rubinfeld, Gründer der „Belgischen Liga gegen Antisemitismus“ in Brüssel, sagte zuletzt: „Ich persönlich befürchte, dass wir die letzte Generation einer bedeutenden jüdischen Gemeinschaft in Europa erleben. Immer mehr junge europäische Juden wandern aus, sobald sie 18 werden. Die Hauptziele sind Israel, die USA und Kanada. Sie haben das Gefühl, in Europa als Juden keine Zukunft zu haben“.

      In dem Arte-Zweiteiler „Jüdisch in Europa“ begeben sich der Journalist Yves Kugelmann und die Filmproduzentin Alice Brauner auf eine Reise, um jüdisches Leben in Europa aufzuspüren. Dabei thematisieren sie die kulturellen Wurzeln der Juden in Europa, ihren Alltag und ihr Selbstverständnis ebenso wie die Mythen und den Umgang mit ihnen. Sie zeigen, wie Juden heute in Europa leben, wo die alten und neuen Zentren be- und entstehen und wie sich die jüdische Gemeinschaft (auch im Umgang mit Migrations- und Islamdebatten) wandelt.

      Was macht jüdisches Leben in Europa heute aus? Wer sind die Juden Europas heute? Wo leben sie? Welche Traditionen verbinden sie? Was trennt sie? Gibt es überhaupt ein europäisches Judentum, oder ist es vielmehr so, wie Alice Brauner es formuliert: „Ich bin in Berlin aufgewachsen, wurde in Deutschland sozialisiert – für viele bleibe ich dennoch bloß: die Jüdin, die eigentlich nach Israel gehört und hier nur in der Diaspora lebt.“ Gibt es also gar keine europäische Identität unter den Juden Europas? Alice Brauner und Yves Kugelmann werden es auf ihrer europäischen Reise, die sie u.a. nach Warschau, Venedig, Budapest, Berlin und Straßburg führt, herausfinden. (http://ave-publishing.de/juedisch-in-europa/)
      TätigkeitNameAnmerkung
      Co-AutorinKarin Hagemann
      EB KameramannHarald Schmuck
      ProduzentTim Klimeš
      Herstellungsleiterin (Line Producerin)Silke Benckendorffeuropaweit
      ProduktionsleiterinSusanne Doerry
      RegisseurChristoph Weinert
      EditorKlaus Flemming
      Tonmann (Non-Fiction)Mike Glöckner
      ModeratorinDr. Alice Brauner

      Produktionsfirmen

      FirmaAnmerkung
      AVE Publishing GmbH & Co. KG [de]

      TV-Ausstrahlung

      ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
      ErstausstrahlungFrankreicharteDienstag, 03.09.2019 um 23:20 Uhr
      ErstausstrahlungDeutschlandarteDienstag, 03.09.2019 um 22:45 Uhr