Dokumentarfilm | 2005 | arte | Deutschland

    Kurzinhalt

    Immer öfter treten Einwanderer der ersten - und vor allem der zweiten und dritten - Generation als Vermittler deutscher Kultur und als Repräsentanten des öffentlichen Lebens in Deutschland in Erscheinung. Und so mancher macht deutsches Kulturschaffen sogar zum Exportschlager. Migranten schöpfen aus der Spannung mehrerer Kulturen, zwischen denen sie sich selbstverständlich bewegen. Sie holen sich die Inspiration in der Heimat ihrer Eltern oder Großeltern. Und sie versuchen, in Hamburg, Köln, Frankfurt und Berlin ihre „Beats“ zu etablieren und neue Wege einzuschlagen.