Gestern Mitte Morgen

  • Jenseits von Mitte (Arbeitstitel)
Dokumentarfilm | 1992-1995 | Doku | Deutschland

Drehdaten

DrehorteBerlin

Projektdaten

Lauflänge85
SeitenverhältnisTV 4:3 (1 : 1,33)
BildpositivmaterialBetacam SP/SX
TonformatStereo

    Kurzinhalt

    40 Jahre lag der Bezirk Mitte im Zentrum von Berlin. Weitere 40 Jahre lang war diese Mitte durch eine Mauer vom anderen Teil der Hauptstadt getrennt; und der Westteil klaffte als Wunde des Sowjetimperiums.
    Anfang 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts, nach dem Fall dieser Mauer, entstand in einem kleinen Teil des Bezirkes, in der so genannten Spandauer Vorstadt, ein bewohnbarer Freiraum für Menschen aus dem ehemaligen westlichen "kapitalistischen" Ausland. Es kamen internationale junge Lebenskünstler und solche, die es hier wurden. Sie fanden, in dem von der ehemaligen DDR streng bewachten Grenzraum nahe der Friedrichstrasse, in den nun leer stehenden, einfach beziehbaren oder billig mietbaren Wohnungen und Häusern, eine Freiheit und einen neuen Lebensraum, wie er in ihren teuren Heimatländer bereits verschwunden war.
    Von diesen Menschen, den Orten ihres Lebens, den Sehnsüchten, dem Alltag und ihrer Kunst erzählt der Film GESTERN MITTE MORGEN
    Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
    Mark AtesTänzer Choreograf [NR]
    Guy BettiniMusiker, Trompeter [NR]
    Davide de BernardiMusiker [NR]
    Christine HillSängerin [NR]
    Yuko KasekiTänzerin [NR]
    Sasha WaltzChoreografin [NR]

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    PZF-Produktion, Peter Zach [de]