Kurzspielfilm | 2005

Drehdaten

Drehtage4
DrehorteHamburg Kirchdorf

Projektdaten

BildnegativmaterialMiniDV

Kurzinhalt

GABRA2 ist die Kurzbezeichnung für das Gen "Gamma-Amino-Buttersäure-A-Rezeptor-Alpha-2“, welches unter anderem für Alkoholismus verantwortlich gemacht wird.
In der gleichnamigen Komödie geht es um Ole Hansen, einen Arbeitslosen und flegmatischen Hafenarbeiter, der dem Alkohol nicht abgeneigt ist. Bisher hatte er es in dem sozialen Netz einigermassen bequem, doch in letzter Zeit dünnt sich dieses aus, und es ändert sich viel.
Hansen wird aus seiner kleinen Wohnzimmer- und Fernsehwelt gerissen, als ihn die Telefonistin eines multinationalen Pharmakonzerns anruft. Sie verlangt von ihm, dass er sich besagtes Gen entfernen lässt, auf welches der Konzern das Patent besitzt. Nach nur drei Telefonaten mit dem Konzern und mit einem Anwalt resigniert Hansen, und lässt sich das Gen entfernen.
Die Absurdität unserer Welt der Konzerne und des Fortschritts, und die zum Teil selbstverschuldete Machtlosigkeit des kleinen Bürgers darin sind die Thematiken, die angesprochen werden.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Konrad HalverHansen [HR]
Sven DahlemSchmidt [NR]
Petra DettloffMargit Schmidt [NR]
Esther SchweizerSchwester Bergisch [NR]
 Oliver WarsitzHoffmann [NR]
 Ramin YazdaniDr. Ghodoosian [NR]
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Jan Karpinski2007Deutscher Wirtschaftsfilmpreis3. Preis / Studenten und Berufsanfängergewonnen