Kurzinhalt

Bürgerkrieg in einem unbestimmten Land: Eine Straßensperre wird zum Kreuzungspunkt von drei Schicksalen. Als Soldaten einen Bus kontrollieren, entdecken sie bei einer jungen Frau ein Transistorradio. Weil es auf einen Sender der gegnerischen Seite eingestellt ist, wird die Frau abgeführt und erschossen. Zuvor hatte sie einer älteren Mitreisenden eine Radiomeldung zugeflüstert, nach der der bekannte Journalist Pintar exekutiert worden sei. Sie ahnte nicht, daß sie Frau Pintar vor sich hatte. Trotz dieses Schicksalsschlags ist Frau Pintar die einzige unter den Busreisenden, die die freundliche Geste der Lehrerin des Dorfes, in dem der Bus angehalten wurde, nicht zurückweist, und eine Birne aus ihrer Hand annimmt, um sie einem Kind weiterzugeben.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Frank BrücknerKüssender Soldat [NR]
 Anja Beatrice KaulMara [NR]
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Jörg Wulf1996Deutscher KurzfilmpreisFilmband Lola in Goldgewonnen