ESAO | © 2013
© 2013
Kurzspielfilm | 2013 | Science Fiction | Deutschland

Drehdaten

Drehtage7
DrehorteKöln, Düren

Projektdaten

Lauflänge24
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)

Kurzinhalt

Zivilisation. Vom Mensch erfasst und wohl das eigene Dasein beschrieben. Doch egal wie tiefgreifend dieser Prozess sein mag, so kam der Mensch erst nachdem die Welt geschaffen war. Und durch genau diesen Prozess der Zivilisation hat er auch die Möglichkeit ebenso schnell wieder zu verschwinden.

In einer Welt, in der das "Menschlich-Zivile" nur noch eine Schattenexistenz darstellt, unterwirft nicht mehr der Mensch, sondern die Natur.

ESAO beschreibt ein Endzeitszenario in der eine Gruppe von Überlebenden versucht die zivilen Grundstrukturen beschränkt auf einen kleinen Bunker aufrecht zu erhalten. Doch die Sucht des Überlebenwollens treibt die Bunker-Insassen geradewegs in die Fänge der Naturgewalten.

Dabei thematisiert ESAO die zentralen Konflikte einer Zwangs-Gesellschaft, welche sich in der Bandbreite von Sucht über Geborgenheit bis hin zu sexuellen Missbrauch erstrecken.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Paul BehrensCaptain [HR]
Christoph BertramLap [HR]
Friedrich Bochröder
Mac [HR]
Anna BüscherSu [HR]
Anika ZietzSasha [HR]
EsaoMarco Balthasar Najwer