Erhöre uns, süße Freiheit! Hear us sweet freedom! | ©Helen Ispirian
©Helen Ispirian

Erhöre uns, süße Freiheit!

  • Hear Us Sweet Freedom! (Internationaler Englischer Titel)
  • G.F. Händel - Erhöre uns, süße Freiheit! (Arbeitstitel)
Kurzspielfilm | 2020-2021 | Arthouse, Dokudrama, Experimental, Fantasy, Frauen, Musik, Tanz | Deutschland

Drehdaten

Drehtage4
DrehorteTempelhof

Kurzinhalt

Wir befinden uns im Jahre 2104. Die Kultur ist ausgestorben. Solidarosa, Creativia und Financietta sind weibliche Wesen, die sich zwischen Himmel und Erde bewegen. Sie sind sowohl Soziologinnen, Forscherinnen, Journalistinnen als auch Gläubige der Kunst, die ähnlich wie Schamaninnen über besondere Kräfte verfügen. Außerdem repräsentieren sie die Nachfahren der fast ausgestorbenen, sogenannten Spezies "KünstlerInnen".

Sie haben sich einzig allein den Göttern der Künste sowie dem Glauben an die Rückkehr der Kunst auf Erden verschrieben und beten zusammen mit ihren GlaubensanhängerInnen regelmäßig um Erlösung dieses grauenvollen kulturlosen Zustands auf der Erde. Nur wenn sie es schaffen, ihre gesammelten Kräfte zu vereinen, gibt es eine Chance auf eine Auferstehung der Kultur. Solidarosa und Creativia machen den Anfang, Financietta muss noch überzeugt werden, um das gewünschte Ziel zu erreichen.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Helen IspirianCreativia [HR]
Karolina JuodelyteFinancietta [HR]
Clara Maria KastenholzSolidarosa [HR]

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Helen Ispirian Produktion [de]

Facilities

GeschäftsbereichFirmaAnmerkung
Kameras und Zubehör25p *Cine Support GmbH [de]
Kameras und ZubehörLudwig Kameraverleih GmbH
Kameras und ZubehörUfo Filmgerät GmbH
Beleuchtung und Zubehör25p *Cine Support GmbH [de]
Beleuchtung und ZubehörUfo Filmgerät GmbH