Dokumentarfilm | 2006

    Kurzinhalt

    Es ist in Spanien eine alte Tradition Galgos (spanisch für Windhund) zur Jagd auf Hasen einzusetzen. Tausende Hobbyjäger züchten diese Hunde deshalb unkontrolliert unter einfachsten Bedingungen. Die Folge ist, dass regelmäßig im Frühjahr nach der Jagdsaison die älteren Hunde von etwa 3-4 Jahren entsorgt werden, sei es sie in den Bäumen aufzuhängen oder die „Glücklicheren“ werden zum Tierarzt gebracht, wo sie eingeschäfert werden. So schätzt man, entledigen sich die Jäger ca. 40 000 Hunde pro Jahr.

    Wir besuchen Tierschützer in Andalusien, nehmen Einsicht in die Denkweise der spanischen Jäger und begleiten einen glücklichen Galgo von seinem Jäger bis zu seiner Pflegefamilie in Deutschland.
    TätigkeitNameAnmerkung
    KomponistinJasmin Reuter [1]
    MusikproduzentinJasmin Reuter [1]
    RegisseurinPascale Schemel