Reportage | 2002 | ARD [de], SFB [de] | Gesellschaft, Religion | Deutschland

    Kurzinhalt

    Ein lebendiges Denkmal
    Die Zionskirche

    Die Zionskirche ist ein Denkmal für das Landesamt für Denkmalpflege. Sie ist das erste realisierte Kirchenprojekt des Architekten August Orth. 1867 wurde das Modell der Kirche auf der Pariser Weltausstellung vorgestellt und unter dem Patronat Kaiser Wilhelm I. eingeweiht. Die Zionskirche ist ein Denkmal für zahllose Verfolgte des Dritten Reiches, weil dort der Theologe und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer wirkte, und für uns, weil hier von 1986 bis 1989 die DDR-Opposition im Rahmen der "Umweltbibliothek" zum Sturz des DDR-Regimes beigetragen hat. Die Zionskirche ist aber auch das Zentrum einer lebendigen Gemeinde, die die notwendige Umgestaltung der Kirche vorantreibt. Trotz der latenten Spannungen zwischen alteingesessenen "Ossis" und hinzugezogenen "Wessis" prägt sie das Leben im Kiez.

    TätigkeitNameAnmerkung
    EB KameramannAlexander Vincentz
    RegisseurHans Werner Recknagel

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    SFB - Sender Freies Berlin [de]