Juana Amaya | © 2003 by Oliver Bauer
Dokumentarfilm | 1998 | Tanz | Spanien

Drehdaten

Drehtage6
DrehorteAndalusien

Projektdaten

Lauflänge42
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildpositivmaterialDigital Betacam
TonformatStereo

    Kurzinhalt

    DUENDE de una gitana ist eine Film-Collage über Flamenco, wie er fern von aufwendigen Bühnenshows oder billiger Touristenattraktion von den Zigeunern im Süden Spaniens gelebt wird. Es ist das Portrait der jungen Tänzerin Juana Amaya, die als Symbol steht für einen traditionellen, puristischen Flamenco ö el flamenco puro. Den größten Teil des Jahres tourt sie durch die Welt, als Tänzerin und als Lehrerin. In ihrer andalusischen Heimat wird sie von so manchem Kritiker bereits als zweite Carmen Amaya ö die spanische Flamencolegende schlechthin ö gefeiert.
    Im August letzten Jahres haben wir Juana einige Tage lang begleitet. Vom Tanzstudio in Sevilla aufs Land zur Großfamilie Amaya. Und auf die Bühne des legendären Festival de Gazpacho, das jedes Jahr in ihrem Heimatdorf Morón de la Frontera ausgerichtet wird.
    Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
    Juana ArmayaHauptrolle [HR]