poster
Kinospielfilm | 2004-2005 | Deutschland

Hauptdaten

Regie Till Franzen
Drehbuch Till Franzen
Produktiondiscofilm [de]
Verleih/Vertriebjetfilm

Drehdaten

Drehbeginn09.03.2004
Drehende20.04.2004

Kurzinhalt

die stille liebe, eine schrebergartensiedlung in flensburg, ist der dreh- und angelpunkt dieses episodenfilms in drei teilen. momme, ein junger mann aus owschlag, wird mit dem tod seines vaters konfrontiert und hat das los, seinem opa die traurige nachricht zu übermitteln. doch er bringt es nicht übers herz. dafür begegnet er lene, aus dänemark, und ist sofort verzaubert.

den einfältigen hauptkommisar poulsen verschlägt es innerhalb flensburgs von einer fördeseite auf die andere, wo er seinen neuen dienst antreten soll. dort lernt er die etwas ältere frau marx kennen, die dem kommisar offensichtlich nicht ganz abgeneigt ist. dieser allerdings hat für ein amouröses abenteuer eigentlich gar keine zeit, denn sein neues haus ist ausgeräumt worden.

damit haben die zwei kleinkriminellen schieter und zimmer natürlich überhaupt nichts zu tun ... glaubt ausgerechnet der kommissar.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Antoine Monot, Jr.Momme Bief [HR]
Beate BilleLene [HR]
 Dominique Horwitz
Ove Poulsen [HR]
Hanna SchygullaFrau Marx [HR]
 Joost SiedhoffDer alte Bief [NR]
 Uwe RohdeLothar [NR]
 Armin Dillenberger
Fischer Grün [NR]
Renate DelfsLenes Großmutter [NR]
 Erich KriegVater [NR]
Ketel WeberBestatter

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
discofilm [de]

Vertriebs- / Verleihfirmen

FirmaAnmerkung
jetfilm

Facilities

GeschäftsbereichFirmaAnmerkung
Ton (Postproduktion)Ohrwerk Fröhlingsdorf & Martis GbR
CastingSusanne Ritter Casting [de]

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandARD [de]Montag, 21.07.2008
ArtLandDatumAnmerkung
KinostartDeutschlandDonnerstag, 24.11.2005