Plakat | © Hirn und Wanst
© Hirn und Wanst

Die Wilde 13

  • Wild 13 (Internationaler Englischer Titel)
Dokumentarfilm | 2013 | Deutschland

Drehdaten

DrehorteHamburg-Wilhelmsburg

Projektdaten

Lauflänge77 min

Kurzinhalt

Auf dem Rücken der „Wilden 13“ reisen die Wilhelmsburger Filmemacher durch ihren von fiebriger Vorabendstimmung geprägten Stadtteil. Das Gentrifizierungskarussel hat gerade begonnen sich zu drehen, stadtplanerische Visionen werden gebaute Wirklichkeit, die Großereignisse Internationale Bauausstellung und Internationale Gartenschau 2013 werfen ihre Schatten voraus. Der Bus dient dabei als ideales Brennglas, um die Chancen und Konflikte der Elbinsel auf engstem Raum wahrzunehmen und Hamburgs größten Stadtteil immer wieder von Norden nach Süden zu durchpflügen. Ab und zu wird ausgestiegen, mit verschiedenen 13-Fahrgästen mitgelaufen und in ihren sehr verschiedenen Wilhelmsburger Welten gefilmt - mal schwimmend im industrieromantischen Hafenbecken, dann Karten spielend in türkischen Eckkneipen oder Kaffee trinkend in der rentnerischen Fachwerksiedlung. Ist das gerade das Ende oder der Anfang von irgendwas? Wird die Wilde 13 bald zur Zahmen 13? Wo ist das Ziel, wo wird Wilhelmsburg landen? Nur der Bus weiß, wo es langgeht.
Trotz allem Lokalpatriotismus war das Ziel, einen universell verständlichen Film zu gestalten. Es geht hier nicht um eine Wilhelmsburg-Hommage für Eingeweihte, sondern beispielhaft um sich wandelnde Stadtteile, multinationales Leben, das Aufeinandertreffen von Arm, Reich, Jung und Alt sowie um Bushintensitzer und Fensterplatzliebhaber. Und das ist für die Oma in Dresden-Neustadt genauso relevant wie für die Studentin in Marseille.

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Hirn und Wanst GmbH [de]

Facilities

GeschäftsbereichFirmaAnmerkung
Ton (Postproduktion)Konken StudiosMischung

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandNDR [de]Sonntag, 13.10.2013
ArtLandDatumAnmerkung
KinostartDeutschlandDonnerstag, 03.10.2013