Dokumentarfilm | 2009

    Kurzinhalt

    Die Unwertigen erzählt von einem bisher kaum veröffentlichten Thema der Nazizeit.

    Die Nazis sortierten Jugendliche nach ihrem Wertesystem der Rassenhygiene und Eugenik. Die wertigen Kinder wurden gefördert, die unwertigen aussortiert und ausgemerzt:

    Waltrauts Mutter kommt ins Konzentrationslager, Waltraut und ihre Geschwister in TN_DieUnwertigen_Elfriede Rybak und Sohn Heinz Schreyer im CasinoHeime. Günter muss ins Jugendkonzentrationslager, weil er die verbotene Swing Musik hört. Elfriede erlebt im Kinderheim wie Kinder Opfer der Euthanasie werden. Richard wird als uneheliches Kind seiner Mutter für immer entrissen und leistet mit vier Jahren Zwangsarbeit.

    Der Film erzählt aber auch von der gesellschaftlichen Verdrängung nach 1945 und den Auswirkungen für die Betroffenen bis heute: