Dokumentarfilm | 2007 | RB - Radio Bremen TV [de] | Deutschland

Projektdaten

Lauflänge45'

    Kurzinhalt

    Über 40 Jahre hinweg war Heinrich Hannover einer der bedeutendsten politischen Verteidiger der Bundesrepublik Deutschland. Durch die Pflichtverteidigung eines Kommunisten Anfang der fünfziger Jahre wird Heinrich Hannover eher zufällig zum politischen Anwalt. Fortan zählen viele prominente Linke wie Otto Schily, Hans Modrow, Günter Wallraff, aber auch die RAF-Terroristen Ulrike Meinhof, Peter-Jürgen Boock oder Astrid Proll zu Hannovers Mandanten. Engagiert setzte sich der heute 81-jährige Hannover für seine Klienten ein – ohne sich mit ihren Ansichten gemein zu machen.
    Der Film zeigt Heinrich Hannovers bewegtes Leben bis in die neunziger Jahre. Die Geschichte Heinrich Hannovers ist auch eine Geschichte der Bundesrepublik – aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel, engagiert und unbestechlich.
    (zentralfilm)

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Zentralfilm, Micha Bojanowski [de]