Die Landung der Kurden auf dem Mond | © Kunstfilm GbR & Marian Mok
© Kunstfilm GbR & Marian Mok

Die Landung der Kurden auf dem Mond

  • The Kurds' Moonlanding (Internationaler Englischer Titel)
  • Die Landung der Syrer auf dem Mond / The Syrians' Moonlanding (Arbeitstitel)
Dokumentarfilm | 2013-2015 | Deutschland

Hauptdaten

Drehdaten

Drehtage12

Projektdaten

Budget15.000 €
Lauflänge54 Min.
SeitenverhältnisWidescreen USA (1 : 1,85)
BildnegativmaterialHD
BildpositivmaterialDCP
TonformatStereo

Kurzinhalt

Vier junge kurdische Männer sind aus Syrien vor dem Krieg geflohen und in einem Dorf in der Vulkaneifel gelandet. Der 3D-Dokumantarfilm „Die Landung der Syrer auf dem Mond“ erzählt ihre Situation und ihre Geschichten anhand von dokumentarischen Szenen und fiktionalen Bildern. Entlang einer Neuinszenierung des Stummfilmklassikers „Die Reise zum Mond“ von George Méliès wird ihre Isolation, ihre Sehnsucht nach einem Zuhause, ihre Hoffnung verstanden zu werden und ihr Kampf mit einer scheinbar aussichtslosen Wirklichkeit gezeigt.
TätigkeitNameAnmerkung
Kamerafrau/DoPJulia Swoboda
ProduktionsleiterJohannes Busse
Postproduction SupervisorJuan García+Authoring/Subtitling
RegisseurJulian Bogenfeld

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Kunstfilm GbR
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Julian Bogenfeld2015Int. 3D Film Festival 'Beyond'Bester 3D Dokumentarfilmgewonnen