Plakat Die Kinder von Ahaus | © 2005

Die Kinder von Ahaus oder das grüne Kaninchen

  • The children from Ahaus (Internationaler Titel)
  • Das grüne Kaninchen (Arbeitstitel)
Dokumentarfilm | 2005 | Filmessay | Deutschland

Drehdaten

Drehtage25
DrehorteAhaus

Projektdaten

Lauflänge26
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildnegativmaterialMiniDV
BildpositivmaterialMiniDV
TonformatStereo

    Kurzinhalt

    1977 werden erste Pläne der Atomwirtschaft bekannt, in Ahaus ein Zwischenlager für Atommüll zu errichten. Eine Jahr später werde ich in Nordrhein-Westfalen geboren und fast gleichzeitig sagt das Land der Stadt Ahaus finanzielle Zuwendungen in Höhe von 49 Millionen DM für die Zusage zum Brennelemente – Zwischenlager Ahaus (BZA) zu. Die Kinder von Ahaus leben in unmittelbarer Nähe des Atommülllagers.
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    DrehbuchIdeeJessica Krummacher
    KameraKamerafrau/DoP Anne Bürger
    KameraKameramann/DoPBjörn Siepmann
    Kamera2nd Unit KamerafrauJessica Krummacher
    ProducerProduzentinJessica Krummacher
    ProduktionProduktionsleiterin Hannah Lea Maag
    ProduktionProduktionsleiterinJessica Krummacher
    RegieRegisseurinJessica KrummacherDrehbuch, Regie & Schnitt
    SchnittEditorinJessica Krummacher