Kurzinhalt

Der gegen Ende des Ersten Weltkriegs aus russischer Kriegsgefangenschaft geflohene Soldat Karl gibt sich bei der Frau seines Kameraden Richard als deren Mann aus. Anna weiß es von Beginn an besser, aber sie gerät in einen wahren Strudel der Gefühle, weil der Fremde alles von ihr kennt: ihre Eigenheiten, ihre Träume, die verborgenen Geheimnisse ihres Körpers. Schließlich hatte ihm Richard in langen, entbehrungsreichen Tagen und Nächten minutiös von der Liebsten erzählt. Als auch Richard nach Monaten aus Russland heimkehrt, sind „die Frau und der Fremde“ längst ein Paar – es gibt kein Zurück mehr in die Zeit davor.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Joachim LätschKarl [HR]
 Kathrin WaliguraAnna [HR]
 Peter ZimmermannRichard Seidel [HR]
Ulrich MüheRevolutionär [NR]
 Christine SchornTrude [NR]

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Defa Studio für Spielfilme [de]
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Rainer Simon1985BerlinaleGoldener Bärgewonnen