Calimucho

    Alle Titel (2)
    Kinospielfilm | 2007 | Arthouse, Dokudrama, Drama | Niederlande

    Hauptdaten

    Drehdaten

    Drehtage29

    Projektdaten

    Lauflänge93 Minuten

      Kurzinhalt

      Source: Catalogue Berlinale 2009

      In B-Moll nimmt die kleine Zirkuskapelle die Geschichte der jungen Dicky vorweg, die mit dem Messerwerfer und Zauberer Willy in einem Wohnwagen lebt und dessen kleinen Sohn großzieht. Die Band besingt das Schicksal einer Frau, die auf Reisen geht, um sich und ihr Glück zu finden. Einen Sommer lang begleitete die Regisseurin den Zirkus Harlekino auf seiner Tournee entlang der deutsch-holländischen Grenze. Zwischen Auf- und Abbau, während der Probe- und Vorführungspausen studierte sie mit den Artisten und Angestellten die Szenen ihres Films ein. Auch wenn sie Rollen spielen, die Handlung erfunden ist, bringen die Harlekino-Mitarbeiter doch ihre Lebenswirklichkeit mit auf die Leinwand. Sie sprechen ihren ureigenen Mischmasch aus Niederländisch, Deutsch und Französisch. Sie tragen ihre selbst geschneiderten Kostüme und ziehen sich nach der Arbeit in die Privatheit ihrer liebevoll eingerichteten Wohnwagen zurück. Diese vorgefundene Welt des Zirkuslebens stilisiert die Regisseurin zu großartigen Bildpanoramen, die den fließenden Übergang von Realität und Fiktion miterzählen. Dank der präzisen Fotografie kann der Zuschauer dabei zusehen, wie Geschichten und Gefühle entstehen, wie die Wirklichkeit in eine Erzählung überführt wird. Schon stimmt die Kapelle die nächste Strophe an, schon setzen sich die Wohnwagen wieder in Bewegung.
      Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
      Dicky KilianDicky [HR]
      Evelyne BougliogneEvelyne [NR]
      Tarek HannoudiTarek [NR]
      Joshy HuppertzJoshy [NR]
      Manfred HuppertzManfred [NR]
      Freddy KentonFreddy [NR]
      Ana MunteanAna [NR]
      Willy SoeurtWilly [NR]
      Peter SonnemansPeter [NR]

      Produktionsfirmen

      FirmaAnmerkung
      Circe Films [nl]
      PreisträgerJahrPreisKategorie 
      Eugenie Jansen2008Nederlands Film FestivalPrijs van de Nederlandse Filmkritiekgewonnen
      Martin Pyper2008Nederlands Film FestivalCinema.nl Afficheprijsnominiert
      ArtLandDatumAnmerkung
      KinostartDeutschlandMittwoch, 11.02.2009