Dokumentarfilm | 2020 | ORF [at]

    Kurzinhalt

    Die Zerstörung des Stephansdoms gilt als eine der Urkatastrophen der Stadt Wien. Bis heute hat sich die teilweise Zerstörung des Wiener Wahrzeichens tief in die Erinnerung der Wienerinnen und Wiener gegraben, und viele Lebenswege haben im Angesicht der Katastrophe neue Wendungen genommen. Etwa jener von Lothar Kodeischka, der aus Angst, die Nazis könnten den Dom niederbrennen, tagelang im Luftschutzanzug in den Katakomben ausharrte, um dort auf das Gotteshaus aufzupassen und dann eigenhändig die ersten Flammen zu löschen versuchte. Sehr dramatisch ist auch die Geschichte von Gerhard Klinkicht, der als Wehrmachtsoffizier in den letzten Kriegstagen den Befehl, den Dom niederzuschießen, unter Lebensgefahr zerriss und damit St. Stephan vor der sicheren Zerstörung rettete. (https://tv.orf.at/orf3/stories/3001268)

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    EMB-Film, Eva-Maria Berger [at]

    TV-Ausstrahlung

    ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
    ErstausstrahlungÖsterreichORF [at]Montag, 13.04.2020 um 20:15 Uhr