Kurzinhalt

    Umbo (Otto Umbehr, 1902 – 1980) steht für eine Art „Urknall“ der modernen Fotografie Mitte der 1920er Jahre. Mit Ideenreichtum und Experimentierfreude prägte Umbo maßgeblich die Fotografie des Neuen Sehens. Er gilt als Erfinder des Bildes der Neuen Frau, des neuen Bildes der Straße und der fotografischen Reportage schlechthin.

    Virtueller Rundgang durch die Ausstellung
    „Umbo. Fotograf“
    Mit Thomas Köhler, Direktor der Berlinischen Galerie, und Ulrich Domröse, Leiter der Fotografischen Sammlung.