Dokumentarfilm | 2011-2012 | ORF [at] | Literatur, Porträt | Österreich

Projektdaten

Lauflänge40 min

Kurzinhalt

Parkbänke, die Stunden der Abenddämmerung und der Nacht und der Wiener Prater. Leutnant Gustl, Fräulein Else, Fridolin aus der Traumnovelle und noch einige mehr landen auf ihren nächtlichen Irrwegen irgendwann auf einer Parkbank. Die Parkbank als Metapher für die Freudsche Couch. Der nächtliche Prater als Symbol für das Dunkle-Verführende, schließlich die traumwandlerischen, ziellosen Wege von Schnitzlers Protagonisten durch das nächtliche Wien: Die Wiener Schauspielerin Sandra Cervik verknüpft in dieser ungewöhnlichen Dokumentation auf beeindruckende Weise Schnitzlers Werk mit Fakten und Informationen zur Person Arthur Schnitzler. Ihr eigener Weg durch das heutige Wien wird zur bilderstarken Traumreise in die Innenwelt des Dramatikers und Erzählers, dessen 150. Geburtstag 2012 gefeiert wird.
(http://www.vermeer-film.com/page2/page9/page9.html)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Sandra Cervikherself [HR]
Mathias WalchFridolin [HR]

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Vermeer-Film [at]

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschland3satSamstag, 19.05.2012 um 22:00 Uhr
ErstausstrahlungÖsterreichORF [at]Montag, 07.05.2012 um 23:00 UhrORF 2