B-52 Plakat | © Basis Film Verleih
© Basis Film Verleih
Dokumentarfilm | 2001

Hauptdaten

Drehdaten

DrehorteUSA, D, Vietnam

Projektdaten

Lauflänge109
SeitenverhältnisWidescreen USA (1 : 1,85)
Bildnegativmaterial35mm
Bildpositivmaterial35mm

    Kurzinhalt

    „B-52“ ist ein 109-minütiger Dokumentarfilm über die gleichnamige
    Militärmaschine. Die B-52 wurde 1947 entwickelt als eine extreme
    Waffe im Kampf um globale Hegemonie und nukleare Vormacht.
    Es war das erste von Düsenmotoren angetriebene Langstreckenflugzeug
    und konnte während des Fluges betankt werden.
    Der Bomber ist noch heute im Dienst. Es gibt zur Zeit kein Flugzeug,
    das so viele verschiedene Funktionen und Waffensysteme bedienen
    kann.

    Dokumentarfilm über Entwicklung, Geschichte und Einsätze des legendären
    amerikanischen B-52-Langstreckenbombers, der seit 1947 im Einsatz ist und seine
    Hoch-Zeit während des Vietnam-Krieges erlebte. Dabei verdichtet sich der Film
    zur Darstellung eines pervertierten amerikanischen Traums, ohne die US-Politik
    permanent an den Pranger zu stellen. Eine eindringliche, bildgewaltige Studie,
    die, wenn auch nicht ganz frei von einigen Redundanzen, den militärischen
    Mythos des Flugzeuges nachhaltig in Frage stellt.
    TätigkeitNameAnmerkung
    Kameramann/DoPVolker Langhoff
    KoproduzentAlbert Schwinges
    Herstellungsleiter (Line Producer)Albert Schwingesund Koproduzent
    RegisseurHartmut Bitomsky

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Big Sky Film

    Vertriebs- / Verleihfirmen

    FirmaAnmerkung
    Basis-Film Verleih GmbH [de]
    PreisträgerJahrPreisKategorie 
    Hartmut Bitomsky2004Adolf Grimme PreisDokumentarfilmnominiert