Berufsbild | Produktionssekretär/in  

Erstellt vom:
Entertainment Media Verlag GmbH & Co. oHG
 


 

Die Produktionssekretärin hat alle Aufgaben eines "normalen" Sekretariats zu erledigen. Sie arbeitet in der Regel nicht im Studio oder am Drehort, sondern koordiniert die Verwaltungsaufgaben im Produktionsbüro. Sie organisiert Hotels, kopiert Drehpläne, schreibt Verträge, koordiniert per Telefon Termine zwischen Produktion, Schauspielern und sonstigen Mitwirkenden, erstellt bei kleineren Produktionen auch die Reisekostenabrechnungen, betreut gelegentlich Gäste und ist für die geordnete Aktenführung aller Produktionsvorgänge verantwortlich.

   
Persönliche Voraussetzungen
  Sie verfügt über alle Fähigkeiten einer guten Chefsekretärin: Diskretion, Geduld, Organisationstalent, Zuverlässigkeit und gute Umgangsformen. Mittlere Reife ist die schulische Voraussetzung ebenso wie gute Fremdsprachenkenntnisse.
   
Ausbildung
  Die Produktionssekretärin hat eine kaufmännische Ausbildung oder eine Ausbildung als Fremdsprachensekretärin. Hierfür gibt es einschlägige Schulen mit entsprechendem Abschlußzertifikat. Die speziellen Kenntnisse der Film- und Fernsehproduktion lernt die angehende Produktionssekretärin "on the spot" bei erfahrenen Kolleginnen und Kollegen. Alle Fernsehsender und Produktionsfirmen in Bayern bieten Arbeitsmöglichkeiten, in denen sich die Interessentin als Praktikantin die zu ihrer vorangegangenen Berufsausbildung erforderlichen praktischen Kenntnisse aneignen kann.
   
Ausbildungsstätten
  Ausbildungsstätten für diesen speziellen beruflichen Zweig gibt es nicht.

Ohne Gewähr auf Richtigkeit und/oder Vollständigkeit